Sternenhoodie – Grün

Hallo,

heute zeige ich euch das Ergebnis des Januar-SEW-Along: 12 colours of Handmade.

Eigentlich wollte ich ja was ganz anderes machen. Eine Winterjacke in Grün. Den Farbton hatte ich auch schon im Kopf. Aber beim Durchstöbern des Internets fand ich keinen Stoff, der irgendwie passte und mir gefiel.

Was tun?  Ich habe mir die simple nähen gekauft und einen Hoodie drin gefunden. So was wollte ich schon immer mal nähen und es sah nicht so schwierig aus. Und dann fiel mir ein, dass ich noch einen grünen Jersey mit Sternen im Schrank hatte. Die Stofflänge hat genau gepasst. Und so ist aus einer grünen Winterjacke ein grüner Sternenhoodie geworden. Die Farbe ist zwar nicht mein Lieblingsgrün, aber … ich habe meinen Stash wieder etwas abgebaut.

Bis bald,

euer Blinkwichtel

Sixties-Jacke

Hallo,

zu Weihnachten habe ich mir das Vintage-Sonderheft: Die sagenhaften Sixties von Burda gegönnt. Ich finde, die Schnitte sind sehr zeitlos. Die senfgelbe Flauschjacke hat mir gut gefallen. Im Internet bin ich allerdings bei der Suche nach Mohairflausch nicht fündig geworden. Vor zwei Wochen war aber doch mal in der nahegelegenen Stadt und habe mich im Stoffladen umgeschaut. Und siehe da: sie hatten Flauschstoffe in mehreren Farben. Ich habe mich für ein kräftiges Blau entschieden. Das passt zu allem.

Nun ist die Jacke noch nicht ganz fertig, aber ich wollte euch schon mal den Zwischenstand zeigen. Meine ersten Paspeltaschen habe ich auch geschafft.

Die nächste und hoffentlich einzige Hürde kommt noch, Futter einnähen.

Das steht nächste Woche auf dem Programm.

Bis bald,

euer Blinkwichtel

Mal wieder was fertig geworden

Hallo,

heute kann ich euch mal wieder ein paar Sachen zeigen, die „fertig“ geworden sind.

Da ist erstmal die Patchworkdecke. 70 Quadrate sind es. Danken muss ich meiner Mutter, die das lästige Fädenvernähen übernommen hat. Ich habe dann noch eine Bordüre rumgemäkelt und nun misst die Decke 95 x 140 cm.

Die nächste Decke ist schon in Arbeit, denn es ist immer noch ein ganzer Korb Wolle übrig.

Zwischendurch habe ich angefangen Socken zu stricken. Die Rubberduck Socks (kostenlose Anleitung bei ravelry) standen schon lange auf meiner Wunschliste. Aber so viele Socken brauche ich gar nicht. Nun sind aber meine Lieblingsrestesocken kaputt gegangen und dann habe ich gleich ein Paar neue Lieblingssocken.

Schließlich habe ich eine Body-Butter ausprobiert. Das ging total einfach. Ich habe dazu 60 g Sheabutter, 35 g Kokosöl, 35 g Mandelöl, einen Teelöffel Vitamin E und 20 Tropfen Orangenöl erst über Wasserbad erhitzt und dann erkalten lassen. Dann noch kurz mit dem Handmixer fluffig schlagen und in ein Glas füllen. Das war’s schon.

Bis bald,

euer Blinkwichtel

12 von 12 im Januar

Hallo,

heute ist ja wieder der 12. und nachdem es das letzte Mal so viel Spaß gemacht hat, bei der Aktion mitzumachen, bin ich auch im Januar dabei.

Nachdem heute alle außer mir das Haus verlassen hatten, konnte ich an meine Arbeit gehen. Seit langem habe ich mal wieder Joghurt gemacht.

img_0537

Später habe ich mich an die Nähmaschine gesetzt und meinen grünen Hoodie, den ich bei 12 colours od Handmade im Januar nähe, angefangen. Die Kapuze habe ich schon mal, aber bei den Ärmelbündchen bin ich verzweifelt. Die haben nämlich ein Daumenloch. Und beim Wenden auf die rechte Seite ging gar nichts mehr. Also wieder auftrennen…

img_0538

Bevor die Kinder aus der Schule kommen, habe ich Ihnen eine Leberknödelsuppe gekocht.

img_0536

Nach dem Mittagessen war Zeit für Hausaufgaben. Der Mittlere musste sein Brasilienreferat fertig machen, am Montag muss er es halten.

Bevor die Große aus der Schule kam, habe ich noch Kanellbullar gebacken, als sie da war, haben wir sie noch warm mit Kakao oder Cappuccino verspeist.

img_0540

Nachdem ich morgen zu einem „Weiberfrühstück“ eingeladen bin, habe ich eine Kleinigkeit als Mitbrinsel gebastelt, das heißt bei mir natürlich gehäkelt. Eine kleine Eule als Schlüsselanhänger.

img_0543

Dann war es auch schon Abend und  Abendessenkochen war angesagt. Seitdem ich zu Weihnachten einen Spiralschneider geschenkt bekommen habe, essen wir sehr gerne Gemüsenudeln. Also wir ohne die Kinder. Gemüse ist nichts für sie. Bin gespannt, wann sich das mal ändert. So gab es für die Erwachsenen Zucchininudeln mit Paprika-Tomatensauce und für die Kinder gab es Burger. Heute habe ich mal wieder Burgerbrötchen selbst gebacken.

Dann mussten noch die drei restlichen Familienmitglieder gefüttert werden. Sprich: Futter für die Meerschweinchen.

img_0544

Wenn um 8 Uhr alle Kinder ins Bett verschwinden, (Nun zumindest die Große wird noch lesen und der Mittlere wahrscheinlich auch. Er hat Harry Potter entdeckt.), widme ich mich meinen letzten Quadraten für die Patchworkdecke. 65 sind es und 70 brauche ich.

img_0546

Und dann gibt es noch die Bettlektüre. Zur Zeit lese ich „Siddhartha“ von Herrmann Hesse. Es ist das erste Buch für 2017 von der Liste der Hundert Bücher, die man gelesen haben sollte. (ZDF- Das große Lesen!). Von den 100 Büchern habe ich 25 schon in meiner Schulzeit gelesen. 2106 habe ich weitere 8 geschafft und für dieses Jahr habe ich mir mindestens 5 vorgenommen. Neben Siddhartha, Die Wand, Garp und wie er die Welt sah, Vom Winde verweht und Winnetou.

img_0545

Das war mein Tag.

Bis bald,

euer Blinkwichtel

Rolling Stone

Hallo,

ich habe ja schon beim letzten oder vorletzten Beitrag geschrieben, dass ich mir vorgenommen habe, bei 6Köpfe – 12Blöcke mitzumachen.

Der erste Block heißt Rolling Stone.

Am Wochenende habe ich die Quadrate zugeschnitten. Das war nicht so einfach, da ich kein richtiges Inch -Lineal habe. Und heute habe ich meinen ersten Block genäht. Bei einem ( zwei) Quadrat(en) habe ich Vorderseite und Rückseite verwechselt. Ich wollte aber nicht nochmal auftrennen, und so habe ich die zwei Quadrate gegenüber angeordnet. Es schaut jetzt fast wie beabsichtigt aus. Beim nächsten Mal passe ich besser auf.

img_0532

Dann soll ich noch einen Wunsch meines Sohnemanns erfüllen. Nach den Hausaufgaben ist er gleich nach draußen und hat einen Schneemann gebaut. Ich sollte ihn fotografieren und hier posten.

img_0533

Bis bald, euer Blinkwichtel

Thrummed mittens 2

Hallo,

bevor nun morgen die große Kälte kommen soll, habe ich nochmal Thrummed Mittens gestrickt. Diesmal in schwarz-weiß. Leider hatte ich für den 2.Handschuh nicht mehr genug ungesponnene Wolle in Weiß. So musste ich das Muster für den zweiten Handschuh etwas abwandeln. Ich habe nun immer einen Streifen Grau eingestrickt.

img_0531

Bis bald,

euer Blinkwichtel

Zwischen den Jahren

Hallo,

bei uns geht es zur Zeit etwas geruhsamer zu. Es sind Ferien und wir schlafen aus.

Aber auch in den Weihnachtsferien Werkel ich vor mich hin. Die Jüngste hat sich Glückssocken gewünscht. Noch vor Weihnachten hat sie sich eine Wolle ausgesucht und gestern sind sie fertig geworden. Seitdem schlittert sie auf den Socken durch die Wohnung.

img_0530

Dann habe aber ich mir vorgenommen, mal wieder etwas zu sticken. In einer der letzten ANNA Ausgaben habe ich ein schönes Kissen mit gesticktem Vogel gefunden.

img_0519

Für neue Jahr habe ich mir außerdem vorgenommen, bei ein paar Sewalongs mitzumachen. Einmal bei 6 Köpfe-12 Blöcke und bei 12 Colours of Handmade Fashion. Bei letzterem steht im Januar Grün auf dem Programm. Eigentlich wollte ich eine Vintagejacke nähen, habe aber keinen passenden Stoff gefunden. In meinem Stofffundus habe ich aber noch einen grünen Jersey mit Sternen entdeckt, daraus wird nun ein Hoodie genäht. Den Schnitt habe ich heute schon abgezeichnet.

Bis bald,

euer Blinkwichtel