Erinnerungsdecke für die Jüngste

Hallo,

schon lange sammle ich die alte Kleidung meiner Kinder. Früher habe ich mal versucht, sie auf Basaren zu verkaufen, aber man macht sich viel Arbeit mit dem Auszeichnen der Ware, muss mittlerweile 25 % abgeben und verkauft dann doch nur wenig. Zudem kann man manche Teile nicht verkaufen, weil irgendwo ein Fleck ist, der nicht mehr rausgeht. Und dann hängen an den Kleidungsstücken natürlich auch Erinnerungen.

So habe ich nun die Oberteile (T-Shirts und Sweatshirts) und die Jeanshosen gesammelt. Den Rest habe ich zur Kleidersammlung, so werden die Teile, die ich nicht upcyclen kann, nochmal benutzt.

Und so habe ich aus Mädchensweatshirts 96 Quadrate ausgeschnitten und zusammengenäht. Ich brauche noch eine einfarbige Rückseite und eine Einfassung, dann ist die Decke fertig.

Die Jüngste hat sie auch schon ausprobiert. Besonders freut sie sich über die Quadrate mit der Mickey Mouse. Das war mal ihr Lieblingssweatshirt. Dies und noch einige andere Erinerungen stecken in der Decke.

img_0514

Bis bald,

euer Blinkwichtel

Advertisements

2 Gedanken zu “Erinnerungsdecke für die Jüngste

  1. Diese Idee trage ich schon lange mit mir herum. Ich würde gerne Kissen nähen aus den Lieblingskleidern meiner Mädels, habe mich bisher (mangels Erfahrung) noch nicht getraut. Irgendwann werde ich es machen! LG Zorica

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s